Doyle Bramhall II – Rich Man

Mal ehrlich, einfach, gradlinig – bluesig, soulig, mit schönen Songs. November ist so einer. So einfach kann es sein manchmal. Ein bisschen zurück zu den Wurzeln. Schon längst ist Doyle Braham II eine anerkannte Größe im Zirkus der Bluesgitarristen – mit gespiegeltem Brett … heißt die Saiten sind umgekehrt aufgezogen, sehr trickey. Bei Downbeat nun die Empfehlung zur neuen CD Rich Man. Dort sehe ich, dass er mit Eric Clapton, Buddy Guy und Dr. John und der Tedeschi Trucks Band zusammengearbeitet hat. Außerdem spielt er Gitarre, Bass, Schlagzeug und Percussion. Auf dieser CD nun auch Norah Jones (New Faith?), Binky Griptite und Joe Crispiano, James Gadson und Jon Cowherd – Die Scheibe sei seinem Vater gewidmet, der 2011 verstorben ist – Ein Schlagzeuger, der schon mit Stevie Ray Vaughan zusammenarbeitete.

In Wikipedia sind die Informationen auch eher dünn. Wer mehr wissen will, suche seine Website auf: Mit etlichen schicken Videos, Bildern und Text. Einen sehr ausführlichen Bericht zur Aufnahme gibt es hier: Bluesmagazine. Wer noch einen kurzen deutschsprachigen Beitrag sucht: Den hier. Auf Facebook.hier. Wer wissen will, wer auf der CD alles mitmischt, kommt beim Label weiter. Concord Records

Die beiden Tapes zum Album:

 

Dieses hier als Live-Eindruck

und schließlich den hier mit Eric Clapton:

zeitloser, irdischer und kraftvoller Sound.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s